Schwächen schwächen
FÖRDERANGEBOTE

Mit den Schwächen der Kinder sollten wir alle sehr sensibel umgehen. Wir sollten jedem Kind zeigen, dass wir seine Schwächen kennen, dass wir ihm dabei helfen damit umzugehen und daran zu arbeiten. Dabei können wir auch immer ehrlich über unsere eigenen Schwächen sprechen, das hilft dem Kind seine eigenen Schwächen zu akzeptieren und ein positives Selbstbild zu entwickeln.

 

Die VOLRR findet hier Anwendung in Form von individueller Gewährung des Nachteilsausgleichs sowie in Form veränderter Leistungsbewertung bei Schwierigkeiten im Lesen, Schreiben, Rechtschreiben oder im mathematischen Bereich. Jeder Förderplan wird mit den Eltern und in der Klassenkonferenz besprochen. Das Verfahren der kollegialen Fallberatung kommt ebenfalls zum Einsatz. Eine Evaluierung erfolgt jeweils halbjährlich durch die beteiligten Kollegen in einer Klassenkonferenz.

Schüler, welche besonderer Förderung bedürfen, erhalten einen Förderplan. Hier werden neben einer Bestandsaufnahme der individuellen Entwicklung in unterschiedlichen Bereichen Förderziele benannt und Nachteilsausgleiche formuliert. Dieser Förderplan wird gemeinsam mit Schülern und Eltern besprochen. Förderziele und Nachteilsausgleich werden in einer Klassenkonferenz besprochen. Die Evaluierung der gesetzten Ziele findet halbjährlich statt.

Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Professionen möchten wir versuchen, Familien bestmöglichen zu unterstützen. 

Die Termine werden individuell in den Stundenplan des Kindes integriert, sodass Eltern unnötige Fahrten und Wege erspart bleiben:

Angebote:

Graphomotorikkurs

Selbstbehauptungskurs

Therapeutisches Reiten

Gesprächsangebot

Schwimmförderunterricht

LRS-Förderkurs

Förderkurs Mathe