LeuningerSchule_2500-87571.png

Ganztag
RHYTHMISIERUNG

Unser Schultag wurde, basierend auf den gruppenspezifischen und individuellen Gegebenheiten unserer Schüler, bewusst umgestaltet und rhythmisiert. Der Tagesverlauf enthält kurze täglich wiederkehrende Rituale, situations- und themenabhängige Abläufe sowie projektbezogene Arrangements. Zeitstrukturen und Abläufe sind für die Kinder verständlich, verlässlich und dennoch situations- und themenbezogen flexibel. Transparente Zeitstrukturen, Abläufe und Übergänge in Unterrichtssequenzen geben den Kindern Sicherheit und die Selbsttätigkeit und Selbstorganisation des einzelnen Kindes und der Gruppe werden gefördert. Die Lehrpersonen nutzen Phasen der individuellen Beschäftigung zur gezielten Förderung und Auseinandersetzung mit einzelnen Kindern. Sie achten mit darauf, dass sich die Kinder intensiv und genügend lang auf Aktivitäten einlassen können und die Möglichkeit zur Gestaltung individuelle Lernprozesse gegeben ist. Unsere gesamte Rhythmisierung basiert auf der Kontinuität von Bezugspersonen. Alle Phasen des Tages nach dem Klassenunterricht können von den Eltern individuell und flexibel gewählt werden.

LeuningerSchule_WebWZ-93400.JPG

Frühbetreuung

LeuningerSchule_Web-93933.JPG

Morgenkreis

LeuningerSchule_Web-93959.JPG

Einführungsphase

PB061252.JPG

Frühstückpause

LeuningerSchule_Web-93474.JPG

Spiel- und Bewegungspause

LeuningerSchule_Web-87956.JPG

individuellen Lern- und Arbeitszeit (LEA)

LeuningerSchule_Web-94811.JPG

Mittagessen

LeuningerSchule_Web-87443.JPG

Hausaufgaben

LeuningerSchule_Web-88324.JPG

Offene Angebote

LeuningerSchule_Web-93789.JPG

Kreativ- und Aktivzeit (KreA-Zeit)

Rhythmisierter Ganztag im Schuljahr 2021/2022

Ganztag TeilRhytmisierung Übersicht.png

Frühbetreuung

Bereits ab 7 Uhr können unsere Schüler die Frühbetreuung in der Spielwiese besuchen.

Morgenkreis

Mit dem Morgenkreis starten alle unsere Kinder gemeinsam in den Schultag. Dieser wird eigenverantwortlich von den Schülern abwechselnd geleitet und stärkt so deren kindliche Autonomie und die Entwicklung von Basiskompetenzen. Die Inhalte und der Ablauf werden zwischen Klassenlehrer und Klasse verabredet. So kann dieser beispielsweise wie folgt aussehen: Die Kinder entscheiden, ob sie einen Assistenten benötigen und wählen dann einen Klassenkameraden aus. Das Begrüßungsritual und das Durchzählen der Kinder erfolgt in den unterschiedlichen Muttersprachen der Kinder der Klasse. Kommt ein Kind z.B. ein Flüchtlingskind neu dazu, so empfindet dies die Klasse als Bereicherung, denn nun können sie wieder  eine neue Sprache erlernen. Die Einordnung des Tages in Woche, Monat, Jahr und Jahreszeit und das Besprechen wichtiger Informationen der Kinder sowie Wort bzw. Satz des Tages (mit Besprechung von Rechtschreibung, Grammatik etc.) und Zahl des Tages sowie das Blitzlesen als kontinuierliche Wiederholung von bereits Erlerntem sind feste Elemente des Morgenkreises. Jeder Morgenkreis enthält ein musikalisches Element, häufig werden auch Übungen aus dem Englischunterricht eingebaut. Der Morgenkreis ist klar strukturiert, je nach Klassenstufe werden jedoch einzelne Inhalte angepasst und bieten die Möglichkeit der permanenten Wiederholung von bereits Erlerntem, fördern individuumsbezogene Kompetenzen und stärken die Klassengemeinschaft.

Einführungsphase

Im Anschluss findet die Einführungsphase mit dem Klassenlehrer statt, der immer die Hauptfächer Mathematik, Deutsch und Sachunterricht unterrichtet. In der Einführungsphase wird ein neuer Inhalt in einem der Hauptfächer eingeführt oder es findet eine Partnerarbeit o.ä. statt. Durch den gleichen Rhythmus an jedem Tag kann der Klassenlehrer so die Einführungen in den verschiedenen Fächern auf die einzelnen Tage verteilen. Die Assistenzkraft ermöglicht eine Differenzierung, so dass differenzierte Inhalte mit Anschauungsmaterial o.ä. vertieft werden können. Auch hier wird die Phase der Gruppe angepasst und individuell durch Bewegungsphasen etc. ergänzt. Im Mittelpunkt steht der ko-konstruktive Prozess. Schüler und Lehrer erarbeiten gemeinsam die Lerninhalte.

Frühstückspause & Spiel- und Bewegungspause

Nach der Frühstückpause, in der alle Kinder gemeinsam ein gesundes Frühstück einnehmen, folgt eine Spiel- und Bewegungspause auf den beiden großen Schulhöfen.

Individuelle Lern- und Arbeitszeit (LEA)

Nach der Pause beginnt für alle Kinder ab dem zweiten Jahrgang der zweite Unterrichtsblock mit der individuellen Lern- und Arbeitszeit (LEA). Die Kinder werden dabei durch ein ihnen bekanntes Differenzierungssystem unterstützt, welches ihnen hilft, sich treffend einzuschätzen und sich realistische Ziele für den Tag vorzunehmen. Auch die Selbstreflektion ist wichtiger Bestandteil. Die Lern- und Arbeitszeit ermöglicht jedem Kind sein individuelles Lerntempo und angemessene Lernwege. Nur so gelingt es uns, den individuellen Unterschieden und der Vielfalt gerecht zu werden. Der Erwerb von Basiskompetenzen und lernmethodischer Kompetenz wird durch dieses Arbeiten gefördert.

Mittagessen

Das Mittagessen wird täglich frisch von Dagmar Reitz zubereitet. Alle Kinder, die länger als 13.15 Uhr an der Schule sind, nehmen so eine warme und leckere Mahlzeit zu sich. Auf Besonderheiten beim Essen wie Allergien, Unverträglichkeiten, usw. können wir jederzeit eingehen.

Hausaufgaben

Alle Kinder erhalten als Übung täglich eine Hausaufgabe in den Fächern Mathematik und Deutsch. Die Hausaufgabenzeit findet immer im entsprechenden Jahrgangsflur mit festen Betreuern unter Leitung einer Lehrkraft aus dem jeweiligen Jahrgangsteam statt.

Offene Angebote

Während aller Hausaufgabenzeiten sind auch die  Offenen Angebote geöffnet, die je nach Bedürfnis des Kindes (Entspannen, Lesen, freies Spiel, Kreativangebot etc.) täglich neu gewählt werden können.

Kreativ- und Aktivzeit (KreA-Zeit)

In diesem Jahr bieten wir in der Zeit von 15.00 bis 16.30 Uhr (montags bis donnerstags) einen neuen Baustein an: die Kreativ- und Aktivzeit (KreA-Zeit). Die Kinder können sich an jedem Tag um 15 Uhr in eines der Tagesangebote einwählen. Diese beinhalten in der Regel täglich ein Angebot aus dem Bereich Sport, Musik, Outdoor/Wald und Kreativität/Basteln/Kunst. Manchmal gibt es auch ein ganz besonderes Tagesangebot wie ein Ausflug mit Schulhund Theo oder Plätzchen backen in der Mensa. So muss man sich nicht für ein ganzes Halbjahr festlegen, welche AG man besuchen möchte. 

Unknown
Unknown

press to zoom

press to zoom

press to zoom
Unknown
Unknown

press to zoom
1/4