Jahrgangs-Teams

Erziehung und Bildung für ALLE(!) - das schafft kein Einzelkämpfer mehr!

  • Die Bedürfnisse jeder Schulklasse sind zahlreich und vielseitig.
  • Die Lernvoraussetzungen jedes einzelnen zu berücksichtigen, erfordert immer mehr Differenzierung.
  • Die Erziehung wird auf die Schule übertragen.
  • Konstruktive Elternarbeit ist wichtiger denn je.
  • Integration, Inklusion, selbständige Finanzen, Förderpläne, Förderverein und Nachmittagsbetreuung...
  • Lehrer und Eltern verwalten Geld, streichen Klassenräume, programmieren Computer und Internetseiten, gestalten Schulhöfe, entwerfen Schulgebäude und Möbel und das alles bringen sie sich in "Fortbildungen" nebenbei noch selbst bei.


In der Summe wird sofort klar: Das kann kein Lehrer allein leisten! Also brauchen wir die verschiedenen Professionalitäten vor Ort und einen Arbeitsplatz, der all dies zulässt.

Vieles gelingt uns besser, wenn die Pädagogen eines Jahrgangs gemeinsam arbeiten. Die Klassenlehrer und evtl. Sonderschullehrerinnen, Sozialpädagogen, Integrationshelfer, Referendare, Erzieher und (Jahres-)Praktikantinnen treffen sich daher häufig und regelmäßig. Sie bereiten gemeinsam Unterricht, Materialien und Klassenarbeiten vor. Wir haben folglich vier Teams.