Sport & Bewegung

Sport und Bewegung = gute Noten?  - Ja! (würden Dorothea Beigel und unsere Sportlehrer sagen!)

Der Beweis: Kinder mit sehr guten Noten, haben oft ein sehr gutes Gleichgewicht!

Die Pädagogen spüren im sportlichen Bereich besonders deutlich die veränderte Kindheit. Im Sportunterricht und in zahlreichen Arbeitsgemeinschaften sollen daher die Bewegungsfreude und Anstrengungsbereitschaft ausgebaut, körperliche Grenzen erkannt und die Leistungsfähigkeit verbessert werden. Neue Bewegungsideen werden ausprobiert und zugelassen.

Auch die Pausen sollen dazu anregen, lebenslang Sport zu treiben, denn hier verbringt ein Kind viel mehr Zeit, als im Sportunterricht! Gerade das naturnah umgestaltete Außengelände bietet zahlreiche Bewegungsanreize. Das Außengelände wird gern genutzt und das Schlittenfahren ist auch am Wochenende erlaubt! Aber nur wenn Schnee liegt!

Regelmäßig werden sportliche Wettkämpfe durchgeführt (wie z.B. die Bundesjugendspiele, Winterolympiade, Völkerballtunier). Außerdem fahren wir jedes Jahr mit dem 2.-4. Schuljahr in die Eishalle und immer wieder führen wir mal einen Straßenlauf durch.

Die zahlreichen sportlichen AGs wie Leichtathletik, Tanz, Cup-Stacking, Reiten, Psychomotorik, Fußball, Yoga, Quigong, Selbstverteidigung usw. ergänzen den Sportunterricht und die Bewegungszeiten. Außerdem unterhalten wir immer wieder Kooperationen mit Sportvereinen aus der Großgemeinde, die Tennis, Handball, Fußball, Tanzen oder Reiten an unserer Schule anbieten.