Schulleitung

Frau Schäfer (früher "Wegmann") leitet die Franz-Leuninger Schule mit viel Herzblut. Sie hat das Bildungsforum Mengerskirchen ins Leben gerufen, weil sie den Hessischen Erziehungs- und Bildungsplan und dessen Erfinder Prof. Dr.Dr.Dr. Wassilios Fhtenakis sehr gut kennt.

Man muss gar nicht groß sein, um Großes zu tun: Auf Frau Schäfers Tür stand früher "Kleinste Rektorin der Welt" und sie wird unterstützt von Frau Flender Spies. Frau Flender Spies ist sehr groß und behält als Konrektorin stets den Überblick.

Grußwort der Schulleiterin zum neuen Schuljahr

N. Schäfer
N. Schäfer - Schulleiterin

Liebe Eltern, liebe Schüler!

Herzlichst grüße ich Sie zum neuen Schuljahr. Das Team der Franz-Leuninger-Schule setzt sich seit einigen Jahren damit auseinander, wie die Kinder unserer Schule bestmöglich lernen und sich gut entwickeln. Die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse sind dabei richtungsweisend für die Gestaltung der Lernumgebung an unserer Schule.

„Kinder können nur in einem Umfeld aktiv lernen und sich gut entwickeln, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen. Reichhaltige, vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben und Angebote, die an ihrem Entwicklungsstand ausgerichtet sind, bringen Kinder in ihrer positiven Entwicklung weiter und bieten bestmögliche Lern- und Entwicklungschancen. Kinder lernen am besten und sind am kreativsten, wenn sie sich wohl fühlen und mit Freude lernen. Mit Freude lernen heißt nicht, dass Lernen stets Spaß machen muss, es kann auch mühsam und anstrengend sein. Doch aus erzielter Leistung und den daraus gewonnenen Einsichten können Selbstvertrauen und tiefe Befriedigung sowie Lust und Motivation auf neue Herausforderungen erwachsen. Dabei sind die Unterschiede und die Stärken und Schwächen jedes Kindes anzuerkennen. Sie bedürfen einer besonderen Aufmerksamkeit und Wertschätzung.“  (Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan)

Diesen Empfehlungen zufolge finden Sie auch in diesem Schuljahr wieder ein breites und ausgewogenes Lernkonzept vor. Neben dem bewährten rhythmisierten Unterricht und den vielfältigen musikalischen, sportlichen und kreativen Angeboten haben wir auf Wunsch der Kinder „Männersachen- auch für Mädchen“ etabliert. Die Kinder wünschten sich handwerklich zu arbeiten, auch einmal Angeln zu gehen usw. Männliche Rollenvorbilder sind ebenfalls gerade für Grundschulkinder wichtig und so freuen wir uns, dem Wunsch der Kinder Rechnung zu tragen und einen kompetenten Mann für dieses Angebot gefunden zu haben. Die Hausaufgabenzeit wird künftig auch durch Lehrer unterstützt. Dazu kommt eine neue Trainingszeit. Das Trainingsprogramm in dieser Zeit richtet sich nach dem individuellen Trainingsbedarf des Kindes. Dies können beispielsweise Rechenübungen wie das 1x1, Leseaufgaben oder Übungen zur Graphomotorik oder der Rechtschreibung sein.

In der Hoffnung, auch in diesem Schuljahr gemeinsam mit Ihnen zum Wohle unserer Kinder zusammen zu arbeiten, freuen wir uns auf das gemeinsame Lernen.

Ihre
Nicole Schäfer, Rektorin