Außen: Schulhofgestaltung

In Eigeninitiative wurde das Außengelände naturnah umgestaltet, sodass es natürliche Spiel- und Erfahrungsmöglichkeiten in den Vordergrund treten, denn künstliche Spielgeräte bergen unsichtbare Gefahren. Teerflächen wurden entsiegelt, Pflaster wurde geöffnet. So entstand der naturnahe "Bewegungsraum Schulhof".

In mehreren gemeinsamen Aktionen von Schülern, Eltern und Lehrern sowie unter Beteiligung der Gemeinde wurden die Naturerlebnisfläche mit Waldlehrpfad und der Spielhügel instandgesetzt und die Reckstangen erweitert.

Sämtliche Spielgerätflächen (z.B. an der Abenteuerplastik „Sphinx“) wurden mit Fallschutzflächen aus Holzhäxel ausgestattet. Durch die Entsiegelung des Asphalts wurden die Schulhöfe neu gestaltet, bepflanzt und Verstecke sowie beruhigte Bereiche eingerichtet. Neu entstanden sind ein Fußballplatz aus Holzhäxel mit Zuschauertribüne und ein großer Holztisch. Mehrere Hüpfspiele wurden im Eingangsbereich und auf dem Schulhof dauerhaft aufgezeichnet.

Eine neu geschaffene Kreativbaustelle lädt zum freien Bauen und Spielen mit vielfältigem Material an. Ein großes Klettergerüst ergänzt die Vielfalt an Bewegungs- und Spielanreizen. Ohne den engagierten Einsatz der ganzen Schulgemeinde, die mit Material, finanzieller Unterstützung, helfenden Händen, Verpflegung, etc. viele Tage im Einsatz waren, wäre der Schulhof nicht so, wie ihn die Kinder nun täglich genießen können!