Pädagogik

"Also lautet der Beschluss, dass der Mensch was lernen muss." (Wilhelm Busch)

In der Schule trifft man auf andere Menschen, Situationen und Räume als zuhause. Hier ist man Einer von ganz Vielen und nicht jedem geht es gleich. Die individuellen Voraussetzungen des Einzelnen wollen wir ernst nehmen und die Kinder erhalten auch außerhalb der Familie einen geschützten Rahmen. Doch jede Individualität hinterlässt Spuren: Zur Gewährleistung der Lernsituationen ergeben sich für Pädagogen immer mehr Vorgänge. Alle müssen sich auf die veränderte Schulsituation einstellen!

Unter dem Begriff „Pädagogik“ nennen wir hier Schwerpunkte, auf die sich die Schulgemeinde in vielen Prozessen bereits geeinigt hat. Sehr viele Personen, großes Engagement und zahlreiche Evaluationen stecken hinter diesen Schwerpunkten, die in das FLS-Schulprogramm aufgenommen wurden und geprägt sind durch den Bildungs- und Erziehungsplan. Wir wollen „Lernen durch Zusammenarbeit“, das bedeutet: Kinder, Eltern und Fachkräfte konstruieren das Lernen gemeinsam und gleichberechtigt (Ko-Konstruktion.)

Getreu unserem Motto „STÄRKEN stärken und SCHWÄCHEN schwächen“ bringen sich Schüler, Eltern und Pädagogen, alle Mitarbeiter sowie externe Partner in das Schulleben ein. Sie alle gestalten den Schultag. Jeder soll nach seinen Möglichkeiten ein Stück der Gesamt-Verantwortung übernehmen und spüren, dass man mit seinen individuellen Fähigkeiten notwendiger Bestandteil des Ganzen ist.